Tierischer Besuch auf der Wiese

 ©NaturFreunde Bad Vibel  

Mahd auf der Wiese

Nachdem die Schafe und Ziegen die Wiese beweidet haben, wurden die nicht beweideten Bereiche noch einmal mechanisch gemäht. Da unser Ziel, ist die Wiese langfristig auszumagern, um die Artenvielfalt zu erhöhen, musste das Mähgut zusammengesrecht und abgeräumt werden. Dazu war ein tatkräftiger Einsatz der ehrenamtlichen Helfer*innen notwendig. Das Mähgut wurde durch die Stadt Bad Vilbel abgeholt. Vielen Dank an alle!

©NaturFreunde Bad Vibel  

Mäharbeiten auf der Wiese

Herzlichen Dank an die Mä(h)dels von Wappentiere.

©NaturFreunde Bad Vibel  

Mai auf der Wiese

Der Wonnemonat Mai bringt einen Befreiungsschlag - endlich wieder ein Arbeitseinsatz auf der Wiese. Der Unterstand für die Mä(h)dels ist wieder repariert. Vielen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung.

Leider hat das Bienenvolk im Zeidlerbaum den Winter nicht überstanden. Wir hoffen, dass wir dieses Jahr wieder ein Volk bekommen werden. Genug Nahrung wäre da - der Bärlauch und viele andere Wildkräuter wie Goldnessel, Rote Lichtnelke, Weiße Sternmiere, Ehrenpreis, Wiesenschaumkraut, Günsel und Gundermann blühen.


©NaturFreunde Bad Vibel  

April auf der Wiese

Vor einem Monat sah es noch recht karg aus. Davon kann nun im April keine Rede Meer sein. Die Wiese ist ein berauschendes Meer aus Bärlauch und Wiesenschaumkraut.

Der Unterstand für die Mä(h)dels hat durch den starken Wind ein wenig gelitten. Aber noch würden sie nicht ausreichend Nahrung auf der Wiese finden. Bleibt uns also noch Zeit die notwendigen Reparaturen


©NaturFreunde Bad Vibel  

März auf der Wiese

Der Winter ist vorüber und auf der Wiese beginnt langsam die Vegetation zu erwachen. Bärlauch breitet sich aufgrund der Beweidung und der Mahd sowie dem damit verbundenen Zurückdrängen der Brombeeren immer weiter aus. Aber nicht nur der Bärlauch erwacht langsam, auch die ersten Blühpflanzen - eine willkommene Nahrungsquelle für die ersten Wildbienen.


©NaturFreunde Bad Vibel  

Dengeln und Sensen

Damit wir in den kommenden Jahren die Ziegen und Schafen unterstützen können, haben sich einige von uns vergangnenes Wochenende mit dem Sensen beschäftigt. Zwei Herren des MainÄppelHaus Lohrberg haben uns geduldig das Dengeln und das Sensen näher gebracht. Gar nicht so einfach. Aber: Übung macht den Meister.

Mal sehen, ob wir das Erlernte auf der Wiese in den nächsten Jahren anwenden können.

Der nächste Einsatz auf der Wiese ist Mittwoch, 22.07., 17.30 Uhr.


©NaturFreunde Bad Vibel  

Abtrieb der Mä(h)dels

Die Mä(h)dels haben gut gefressen und finden nun nicht mehr ausreichend Nahrung auf der Wiese. Daher ziehen sie weiter.

Wir bedanken uns bei den Schäferinnen Larissa und Katharina und ihren Ziegen und Schafen und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Nun sind wir wieder an der Reihe und rücken dem zu Leibe, was die Rasenmäher nicht gefuttert haben. Der nächste Einsatz auf der Wiese ist Dienstag, 14.07., 17.30 Uhr.


©NaturFreunde Bad Vibel  

Auftrieb der Mä(h)dels

Mitte Juni hat der Auftrieb der Mä(h)dels stattgefunden - einer gemischten Herde aus Ziegen und Schafen des Vereins Wappentiere. Die Tiere helfen uns die großflächig austreibenden Brombeeren zurückzudrängen und das Gras kurz zu halten. Es lohnt auf alle Fälle einmal auf der Seite des Vereins vorbeizuschauen. Hier gibt es nicht nur das Angebot des Vereins, die beiden Schäferinnen Larissa und Katharina werden auch vogestellt: https://www.wappentiere.de/
©NaturFreundeBad Vibel  

Nach einem milden Winter werden die Aktivitäten auf dem Wiesengelände wieder aufgenommen. Ein für kleine Wildtiere durchlässiger Zaun wurde gestellt. Das auf den Blühstreifen ausgesäte Saatgut keimt teilweise. Wir lassen uns überraschen, was blühen wird. Der Zeidlerbaum für eine wesensgemäße Bienenhaltung wurde kürzlich von BIENENBOTSCHAFT aufgestellt. https://bienenbotschaft.de/
©NaturFreundeBad Vibel  

Am 07.12.19 haben wir auf dem Wochenmarkt Mistelzweige und Honig unserer Bienengruppe verkauft. Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch unser Wiesenprojekt bewerben. Eine gelungene Aktion!
©NaturFreundeBad Vibel  

Einer der letzten schweißtreibenden Einsätze hatten wir gestern auf unserer Wiese. Das Ergebnis lässt sich sehen: die Obstbäume und Bienenweide sind gepflanzt und die Blühstreifen angelegt. Allerdings waren für Letztgenannte die Bedingungen nicht optimal, da die Erde sehr feucht und somit klumpig war. Wir lassen uns also im Frühjahr überraschen, ob Blumen auskeimen und blühen.  

Am Mittwoch, den 20.11., geht es auf unserer Wiese von 15 bis 17 Uhr weiter.

Kleine Erinnnerung: Am Samstag, den 23.11., erfolgt die Ausgabe der von uns bei der Stadt bestellten Obstbäume und Kleingehölze. Da die Pflanzen schnellstmöglich eingepflanzt werden sollen, laden wir euch für diesen Tag 15.00 Uhr auf das Wiesengelände zur Pflanzaktion ein. Bringt gerne Spaten und Haken mit! 

Am Mittwoch, den 13.11., geht es tatkräftig auf unserer Wiese weiter. Kommt gerne von 15 bis 17 Uhr zum Helfen vorbei.  

Heute waren wir nicht nur fleißig auf der Wiese, sondern haben auch einen Spendenscheck von der Firma MATERNA Information & Communications SE erhalten. Dafür bedanken wir uns herzlich!  

©NaturFreundeBad Vilbel e.V.

Am Samstag, den 23.11., erfolgt die Ausgabe der von uns bei der Stadt bestellten Obstbäume und Kleingehölze. Da die Pflanzen schnellstmöglich eingepflanzt werden sollen, laden wir Euch für diesen Tag um 15.00  Uhr auf das Wiesengelände zur Pflanzaktion ein.

Wer sich gerne im Vorfeld über das Pflanzen und die Pflege von Obstbäumen informieren möchte, dem empfehlen wir eine Informationsveranstaltung, noch diese Woche, am 09.11.2019 um 20.00 Uhr auf dem Dottenfelderhof im großen Saal. 

Am Mittwoch, den 06.11., geht es mit den Arbeiten auf der Wiese weiter. Freiwillige Helfer*innen sind von 15 bis 17 Uhr willkommen.  

Fleißige Helferlein kümmerten sich diese Woche um den Bereich, der ab kommendem Frühjahr für die Bienen vorgesehen ist. Außerdem wurden nun die Blühstreifen angelegt. In einigen Wochen werden sich der Boden und die Bodenbewohner von dem Eingriff mit der Fräse erholt habe, dann können wir aussäen.

Foto ©NaturfreundeBadVilbel

Wir möchten an dieser Stelle auf den Vortrag am Donnerstag, den 31.10., zum Thema Insektensterben im Haus der Begegnung hinweisen. Nähere Informationen findet ihr hier:

https://naturfreunde-bv.de/fileadmin/user_upload/2019/bienengruppe/artenschutz_31_10_2019.pdf

 

Auch heute waren wir wieder damit beschäftigt, die Reste von Brombeeren und sonstigen Sträuchern und Bäumen an den Rand des Geländes für die Abholung bereit zu legen. Da wir noch nicht fertig sind, treffen wir uns kommenden Mittwoch, den 30.10., wieder ab 15 Uhr.

Foto ©NaturfreundeBadVilbel

Auch wenn das Wetter heute eher an April erinnerte, waren einige Besucher*innen vor Ort, um sich den aktuellen Stand unseres Wiesenprojektes anzuschauen. Der feuchte Herbst lässt verschiedenste Pilze sprießen. Tierspuren zeigen uns, dass die Wiese nicht nur bei uns Zweibeinern beliebt ist. Durch das großflächige Entfernen der Brombeeren erhält die Erdoberfläche viel Licht und lässt unzählige kleine Bäume keimen. Damit werden sich im kommenden Jahr die Ziegen ihre Bäuchlein füllen.
Wir danken allen Helfer*innen und Besucher*innen für das Gelingen unseres kleinen Wiesenfestes!

Mit den Arbeiten auf der Wiese geht es am Mittwoch, den 23.10.19, ab 15 Uhr weiter. Wie immer sind fleißige Helferlein herzlich willkommen!

©NaturFreunde Bad Vilbel

Update Wiesenfest am 19.10.: Aufgrund des unbeständigen Wetters fällt unser Wiesenfest leider ein bisschen ins Wasser. Wir sind ab etwa 12 Uhr auf der Wiese unterwegs. Ihr könnt gerne vorbei schlendern, wenn euch das Wetter nicht abschreckt.

Am Mittwoch, den 16.10.19, gehen die Arbeiten auf der Wiese ab 15 Uhr weiter. Helfende Hände sind wie immer sehr willkommen.

Übrigens: am Samstag, den 19.10.19 findet von 12 - 14 Uhr unser Wiesenfest statt. Wir stellen unser Wiesenprojekt vor und genießen, was wir bisher geschafft haben!

Aufgrund des Regenwetters entfällt unser heutiger Arbeitseinsatz auf der Wiese! Voraussichtlich kommenden Mittwoch geht es weiter.

Vielen Dank für die Unterstützung vergangenen Mittwoch. Nächsten Mittwoch, den 09.10.2019 geht es in gewohnter Weise weiter. Ab 15 Uhr bereiten wir das Grundstück weiter auf. Wer ein Stündchen oder länger mithelfen möchte, ist herzlich willkommen. Vergesst bitte euer Arbeitshandschuhe nicht, Gartengeräte sind vor Ort vorhanden.

©NaturfreundeBadVilbel

Mitte Juli 2019 haben wir mit den Maßnahmen zur naturnahen Gestaltung des Gartengrundstückes begonnen. Fleißige Helferlein scheuten nicht den Kampf mit den übermächtigen Brombeeren. Die Luftaufnahmen verdeutlichen unseren Fortschritt. Ein Großteil der Fläche wurde nun oberflächlich von Brombeeren befreit. Dort wollen wir in den kommenden Jahren eine Blumenwiese entstehen lassen. Diese wird nicht nur ein wichtiger Lebensraum, v. a. für Insekten, sein. Die Blüten werden auch als Nahrungsquelle für ebendiese Insekten dienen.

Fotos ©IreneUtter

Vielen Dank für die tatkräftige Hilfe am vergangenen Mittwoch, am nächsten Mittwoch, den 2.10. 2019, geht es in gewohnter Weise weiter. In der Zeit von 15.00 Uhr an werden wir das Grundstück weiter aufbereiten.

Wer für ein Stündchen oder länger mithelfen möchte, ist herzlich eingeladen! Vergesst bitte eure Arbeitshandschuhe nicht, Gartengeräte sind vor Ort vorhanden. 

Heute Nachmittag (18.09.) haben wir auf dem Wiesenprojekt-Grundstück die Arbeiten bei herrlichem Sonnenschein und klarer Herbstluft fortgesetzt. Danke an alle fleißigen kleinen und großen Helfer*innen!
Damit wir nicht aus der Übung kommen, treffen wir uns auch kommenden Mittwoch, den 25.09.2019 ab 15 Uhr. Wir werden bis etwa 18 Uhr vor Ort sein.
Wer für ein Stündchen oder länger mithelfen möchte, ist herzlich eingeladen! Vergesst bitte eure Arbeitshandschuhe nicht, Gartengeräte sind vor Ort vorhanden.

Fotos ©NaturfreundeBadVilbel

Am Mittwoch, den 18.09.2019 treffen wir uns ab 15.30 Uhr um das Mäh- und Schnittgut am Wegrand für die Abholung aufzuhäufen. Wie immer sind alle Helfer*innen herzlich willkommen, so lange ihr möchtet. Wir sind bis 18.30 Uhr vor Ort. Bringt bitte Handschuhe mit und zieht möglichst lange Hosen an. Gartengeräte sind vorhanden.

Nun geht es langsam ans Grobe: Die ersten Sträucher wurden teilweise auf den Stock gesetzt, die Brombeeren in der Mitte des Grundstückes abgeschnitten und ein Zaun samt Pfosten entfernt.

Am Mittwoch, den 11.09.2019 treffen wir uns ab 15.30 Uhr um das Mäh- und Schnittgut am Wegrand für die Abholung aufzuhäufen. Wie immer sind alle Helfer*innen herzlich willkommen. Bringt bitte Handschuhe mit und zieht möglichst lange Hosen an.

Fotos ©NaturfreundeBadVilbel

Vergangene Woche wurde die Mahd fortgesetzt. Das Mähgut wurde gestern Abend von freiwilligen Helfern zusammengerecht. Trotz der anstrengenden Arbeit waren alle mit Freude dabei. Zauneidechsen, Kröten und Libellen leisteten uns Gesellschaft. Durch die Mahd wurde Müll auf dem Grundstück freigelegt, den wir nun zusammentragen konnten. Darunter waren Teile einer Dachrinne, Fässer, Flaschen, Plastikblumentöpfe und vieles mehr. Müll und Mähgut wurden heute Morgen abtransportiert.
In Kürze werden die Arbeiten forgesetzt. Wir freuen uns über weitere Mitstreiter*innen, die uns bei diesem Projekt unterstützen! 

Am 13.08.2019 wurden die Mäharbeiten fortgesetzt. Nun sind Freiwillige gefragt, um das Mähgut zusammenzutragen.
Wir treffen uns am 21.08.2019 17 Uhr an der Wiese und freuen uns auf jede helfende Hand!

Fotos ©NaturfreundeBadVilbel

Erster Einsatz für unser Wiesenprojekt

Am 11.Juli 2019 haben wir uns zum ersten Mal mit einer Gruppe Freiwilliger getroffen. Nachdem das "Wiesenprojekt" kurz vorgestellt wurde, wurde fleißig angepackt. Das erste Mähgut wurde zusammengerecht und als Futtermittel für Ziegen abtransportiert. Danke an alle Mitwirkenden!

Fotos ©NaturfreundeBadVilbel

Das Wiesenprojekt der NaturFreunde Bad Vilbel e.V. beginnt.

©NaturfreundeBadVilbel